Montag, Mai 15, 2006

"Im Internet weiß niemand, dass Du ein Hund bist."

So ich bins mal wieder,der Martin...ne.
Nein jetzt mal Spaß beisseite. Ich wollte ich nur mal informieren, dass ich neulich auf das obige Zitat gestoßen bin ("Im Internet weiß niemand, dass Du ein Hund bist."). Dabei musste ich doch sofort wieder an unsere Thematik denken und die Diskussionsrunde. Ich denke, dass es dieser schlaue Mann, Nicolas Negroponte (Griechisch-Amerikanischer Computerforscher), genau auf den Punkt bringt.
Meine These ist nach wie vor. dass das Internet ist nun mal ein Tummelort für Individualisten und Leute, die gern alles allein machen wollen und auch deshalb den persönlichen Kontakt, naja - nicht so sehr pflegen wie andere Menschen. (Wohl gemerkt, es geht immer noch um das Thema WEBLOG)
Ich habe ja auch schon selbst die Erfahrung gemacht, dass das Internet so herlich anonym sein kann. Man spricht mit Leuten sehr viel offener als von angesicht zu angesicht.
ABER genau dort liegt meiner Meinung nach die Gefahr. Es werden einfach viel zu viele persönliche Details im Netz veröffentlicht...Momentan sehe ich darin noch keine konkrete Gefahr aber wenn jemand etwas über einen herausfinden will, braucht er/sie eigentlich nur im Netz nachschauen.

Ist es wirklich das was wir wollen?
Ich bin mir nicht sicher, aber ich tendiere zu nein.

Grüße von Martin

Dienstag, Mai 09, 2006

Tagging

Tagging ist aus dem Bereich web2.0 und Social Software nicht mehr wegzudenken. Eine wunderbare Zusammenfassung findet ihr hier.

via fletcher's weblog

Social Commerce

Ein interessanter Artikel in der FAZ: "Aus E-Commerce wird Social Commerce".

via basicthinking.de

Montag, Mai 08, 2006

Mein Web2.0

Auch wenn Ihr es unzählige Male in anderen Blogs oder bei golem gelesen habt, möchte ich noch einmal auf Yahoo's Mein Web 2.0 hinweisen. Dabei handelt es sich lt. Yahoo um eine Suchmaschine mit sozialer Komponente. Dabei werden die Suchergebnisse auch danach gewichtet, für wie interessant andere Nutzer eine Webpräsenz erachtet haben. Das soll die Relevanz von Suchresultaten verbessern. Yahoo sieht den Vorteil einer sozialen Suchfunktion darin, dass nicht nur Algorithmen die Bedeutung einer Webseite beurteilen. Yahoo-Nutzer können für eine Webpräsenz bestimmen, für wie bedeutsam sie diese halten, was dann die Bewertung eines Suchtreffers beeinflusst.
Weiterhin lassen sich in Mein Web2.0 Interessensgemeinschaften aufbauen. Diese sollen einem gezielten Informationsaustausch dienen und setzen sich aus Freunden, Bekannten oder Verwandten zusammen, die sich mit einem bestimmten Themengebiet befassen.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?